, Roth Andreas

Knappe Niederlage zum Saisonstart für die SGZU MU17

SG Züri Unterland MU17 vs. SV Fides St. Gallen 24:26 (11:12)

Es spielten: Borja (2 Tore), Creutziger L. (3), Creutziger N. (2), Grünig (3), Holzhäuser (1), Owerei (4), Staffelbach (-), Studiger (9), Torrez (-), Etter (12 Paraden)  

Abwesend: Colagrossi (krank), Leuenberger (krank), Schnider (Privat), Simon (Privat)  

Knappe Niederlage zum Saisonstart für die SGZU MU17

Endlich ging es auch für die MU17 los, zum Meisterschaftsstart empfingen Sie zu Hause den SV Fides St. Gallen. Uns fehlten Vier Spieler, welche krankheitshalber oder aus privaten Gründen abwesend waren. Nichtsdestotrotz waren die Spieler welche anwesend waren motiviert zum endlich Spielen zu dürfen.

Der Start in die Partie gelang dem Heimteam nicht nach Wunsch, noch ein wenig nervös und unkonzentriert agierten Sie im Angriff. Es dauerte ungefähr 10 Spielminuten, bis sich die Mannschaft gefunden hat und Sie angefangen hat ihr Spiel zu Spielen welches vom Trainer in der Kabine gefordert worden war. Man konnte sagen je länger die 1. Halbzeit dauerte, desto besser funktionierte das Zusammenspie und auch die Pässe kamen besser an bei den Mitspielern. Die Chancen im Angriff wurden zwar genutzt welche hatten, aber die 9 Fehlschüsse in der 1. Halbzeit waren leider ein bisschen zu viel. In der Verteidigung wurde auch zu Beginn des Spiels noch zu wenig zugepackt und so kamen die Gäste immer wieder mit Durchbrüchen zum Abschluss. Aber dank Jon der uns mit seinen Paraden im Spielhielt stand es zu Halbzeit „nur“ 11:12.

Der Start in die 2. Halbzeit verschlief das Heimteam komplett, so mussten Sie wiederum einem Rückstand wettmachen, der leider zu Gross war. Aber es wurde weitergekämpft um jeden einzelnen Ball. Was in der 2. Hz auch besser war zum einen die Fehlschüsse konnten reduziert werden und die Abpraller, welche von Jon kamen, wurden konsequenter angenommen als noch in der 1. Hz (4 Tore für Fides in der 1. Hz). Leider wurde die Aufholjagt nicht belohnt und am Schluss resultierte eine knappe 24:26 Niederlage.

Die Mannschaft hat Moral bewiesen über das ganze Spiel hat nicht aufgegeben und bis zum Schluss weitergekämpft. Ein grosses LOB von Seite des Trainerteams für diese Leistung!!

 

Bär