Spielbericht

Juniorinnen (FU16) – SG Zürisee 1 18:30 (8:14)

Datum: 12.11.2017, 14:30 Uhr
Ort: GSH Hirslen Bülach
Es spielten: Hamzabegovic, Hottiger Jasmin, Hottiger Lea(1), Kalbermatter(2), Müller, Petrovic Anita(2), Petrovic Helena, Petrovic Monika, Sopa(3), Trifunovic(2), Wehle(8)
Aufrufe: 569 Mal

Die FU16 bietet der SG Zürisee lange die Stirn

In der GSH können die Bülacherinnen dem ambitionierten Gästeteam vom linken Zürichsee-Ufer lange die Stange halten. Die Gäste werden zwar durch die unerwartete Gegenwehr nervös, können schliesslich aber dank ihrer körperlichen Überlegenheit und Klasse doch noch einen klaren Sieg nach Hause bringen.

Das Heimteam startete bestens vorbereitet und konzentriert ins Spiel. Die ersten beiden Angriffe der Gäste wurden gekonnt abgefangen, und die Bülacherinnen konnten schliesslich den 1:0 Führungstreffer erzielen. Danach wurde die SG Zürisee ihrer Favoritenrolle gerecht und riss die Führung an sich. Doch das Heimteam spielte weiterhin selbstbewusst aus einer kompakten Verteidigung heraus und liess sich nicht abschütteln. Dies zwang die Gegner in der 23. Minute beim Stand von 7:9 zum Timeout. Danach lief es den Gästen etwas besser. In den folgenden Minuten unterlief dem Heimteam sowohl im Angriff wie auch in der Verteidigung noch der eine oder andere Fehler, sodass sich die SG Zürisee bis zur Pause noch auf 8:14 absetzen konnte.

Der Start in die zweite Halbzeit war bei beiden Teams von grosser Nervosität gekennzeichnet. Es gab hüben wie drüben viele Ballverluste. Weiterhin hielten die Bülacherinnen aber gut dagegen. Bereits nach sieben Minuten (11:17) nahmen die Gäste erneut das Timeout. Obwohl die Gäste nun auf 13:23 davon ziehen können, kommt es in der 45. Minute zu einer Tätlichkeit durch eine Gästespielerin, welche vom Schiedsrichter jedoch nicht wahrgenommen wird. Das Reklamieren der Bülacher Bank quittiert er statt mit einer roten Karte für die fehlbare Spielerin mit 2 Minuten gegen Bülach. Es ist dem Heimteam hoch anzurechnen, dass sie auch nach diesem Vorfall unbeirrt weiterspielen und bis zum Ende des Spiels nicht nachlassen, kämpfen und Tore schiessen. Sie gehen schliesslich mit einem ehrenvollen 18:30 vom Platz.

Bemerkungen: Bülach ohne Rinesa (rekonvaleszent); im Tor: Donika mit 15 Paraden in der ersten Halbzeit, Ajla mit 7 Paraden in der zweiten Halbzeit.

tke

« zurück zur Spielberichte-Übersicht