Spielbericht

HC Rorbas – Herren 2 (M4) 20:21

Datum: 10.12.2017, 12:00 Uhr
Ort: Freienstein
Es spielten: Bollmann, Bosshard(5), Fabian(2), Hottiger, Mérillat(2), Meschini(1), Bont(8), Kolly, Locher(2), Brunner(1), Roth(6 Paraden), Strebel(4 Paraden)
Aufrufe: 439 Mal

Eine Katastrophe wurde abgewendet oder «Das Fest der vergebenen Chancen»

Nach zwei ärgerlichen Niederlagen gegen Rümlang-Oberglatt hatten wir es zum Jahresabschluss mit einem Gegner zu tun, der uns in vergangenen Jahren nie sonderlich in Bedrängnis bringen konnte, und somit kämpften wir uns selbstbewusst durch immense Schneemassen nach Freienstein.

Nach einem individuellen Aufwärmen infolge des Platzmangels und nach einem plötzlich auftretenden Harzverbot, das sowohl das Heim- wie auch das Gastteam überraschte, wollten wir also unseren Siegeszug gegen Rorbas fortführen. Mit dieser Aufgabe taten wir uns an diesem Sonntag jedoch sonderlich schwer. Wir eröffneten das Score, konnten uns aber nie mit mehr als 2 Toren absetzen. Viele gute Aktionen unserer Offensive wurden durch technische Fehler ausgebremst, das Halten des Balls war und bleibt keine Stärke der Unseren. Sehr viele Topchancen vergaben wir, nach ca. 15 Minuten holte Rorbas uns trotz einer soliden Defensivleistung ein, 5:5 der Zwischenstand. In diesem Stil ging es weiter, vor der Pause verschafften wir uns doch noch einen zu kleinen Vorsprung von drei Toren.
Die Pausenansprache des Trainers bleibt mir ein Rätsel, da ich die Pause mit aufwärmen in der Halle verbracht habe.

In den ersten Minuten der 2. Halbzeit konnten wir uns mit vier Toren absetzen, was an diesem Tag das höchste der Gefühle bleiben sollte. Erneut taten wir uns schwer, unsere guten und doch zahlreichen Torchancen auszuwerten, und damit war unser mühsam aufgebauter Vorsprung bis zur 45. Minute wieder fast gänzlich verschwunden. Unnötige Strafen und die für einen Sonntagmittag akzeptable Torhüterleistung auf Seiten des HCB halfen uns auch nicht weiter, den Schlachtplan umzusetzen. Auf das 20:20 in den letzten zwei Minuten konnten wir glücklicherweise noch einen draufsetzen und retteten uns damit alle heute vergebenen Punkte.

In den kommenden Spielen muss die Chancenauswertung deutlich verbessert werden, denn gegen Gegner wie z.B. Rümlang-Oberglatt reicht diese Leistung sicherlich nicht. Wir haben jetzt rund 6 Wochen Zeit, unser Visier einzustellen, um dann bei uns in Bülach den Herren aus Rorbas zu zeigen, dass dieses knappe Resultat lediglich ein kleiner Ausrutscher war.

Strebel

Teamsponsor Herren 2

Elektro Rupp

« zurück zur Spielberichte-Übersicht