Spielbericht

JuniorInnen (U13): Turnier in Hirslen Bülach

Datum: 19.11.2017, 09:00 Uhr
Ort: Hirslen Bülach
Es spielten: Denis (5), Sean (2), Felipe (3), Romeo (4), Ivica (27 Paraden), Chiara (8 Paraden), Maid (3), Manuel (2), Marsha (9), Donat (11), Leonita (1), Marius (2), Liam (5), Daria (1)
Aufrufe: 695 Mal

Erfolg am U13-Heimturnier

Eineinhalb Monate waren seit dem letzten Wettkampf bereits wieder vergangen. In dieser Zeit wurde in den Trainings viel Schweiss vergossen um den Zuschauern beim Heimturnier tolle Spiele präsentieren zu können. Wie so oft waren die Leistungsschwankungen in den einzelnen Spielen jedoch beträchtlich.

Bülach – Schwamendingen 13:10

Mit einem, für unsere Mannschaft, uncharakteristischen Blitzstart ins Turnier, gingen wir gleich 3:0 und später 7:2 in Führung. Leider konnten danach kaum mehr als drei saubere Pässe hintereinander gespielt werden. Immer wieder wurden Bälle fallengelassen und damit der Gegner aufgebaut. Diese kamen während unserer Schwächephase bis auf 11:9 heran. Trotzdem konnten wir den ersten Sieg einfahren. Gleich acht verschiedene SpielerInnen konnten sich mindestens ein Tor gutschreiben lassen


Bülach – Säuliamt 14:7

Gegen die Mannschaft von Säuliamt mussten wir zwar das 0:1 hinnehmen, ab da gab es jedoch nur noch eine Richtung. Innert wenigen Minuten wurde der Rückstand in einen komfortablen 5:1 Vorsprung verwandelt. Bis zum Schluss konnten wahlweise alle Spieler ein- und ausgewechselt werden, ohne dass es einen Bruch im Spiel gegeben hätte.


Bülach – Witikon 9:7

Das Spiel gegen Witikon (bis zu diesem Zeitpunkt zwei Spiele, zwei Siege und 33:6 Tore) war wie ein vorgezogenes Finale. Wir wussten, nur mit vollem Einsatz und einer erstklassigen Verteidigung haben wir eine Chance gegen diese klasse Mannschaft. Zu Beginn mussten wir uns erst auf deren Spielstil (sehr offensive Verteidigung, Schüsse auch aus dem Rückraum) einstellen. Am Anfang noch etwas nervös lagen wir rasch mit 0:3 hinten. Doch auf einmal wurde in der Verteidigung eine richtige Mauer aufgebaut. Schüsse wurden geblockt, die Räume eng gemacht und jeder hat dem anderen geholfen. Auch im Angriff lief es nun besser. Wiederholt konnte die offensive Verteidigung ausgespielt werden. Mit jedem Tor stieg auch der Lärmpegel in der Halle. Mit einem riesen Lauf lagen wir auf einmal mit 5:3 vorne. Bis zum Schluss blieb dieses Spiel spannend und riss alle Anwesenden von den Sitzen.


Bülach – Zürisee 12:6

Im letzten Turnierspiel gegen Zürisee starteten wir mit einer ungewohnten Aufstellung. Jetzt konnte die junge Garde zeigen was sie draufhat. Und was sie draufhat. Kontinuierlich wurde der Gegner attackiert und Tor um Tor geworfen. Auch in der Verteidigung stand man sattelfest und lag plötzlich mit 8:0 in Führung. Mit dem sicheren Turniersieg vor Augen lies die Konzentration etwas nach. Es reichte jedoch für einen klaren Erfolg zum Abschluss der kräftezehrenden Spiele. Auch in diesem Spiel konnten sich acht verschiedene SpielerInnen in die Torschützenliste eintragen lassen.


Fazit: Wie meistens passten wir uns zu sehr dem Niveau der Gegner an. Gegen schwächere Teams können wir meist nicht unser wahres Leistungsvermögen abrufen, werden zaghaft und produzieren unnötige Ballverluste. Wenn es jedoch gegen Topteams wie Witikon geht, zeigt die Mannschaft was in ihr steckt. Jeder kämpft für den anderen und kein Ball wird verloren gegeben. Alle FeldspielerInnen konnten sich mindestens einen Treffer gutschreiben lassen. Klasse. So macht es sehr viel Freude ein Teil dieses Teams zu sein.

Thomas B aus B

PS: Vielen Dank an alle Helfer welche dieses Turnier erst möglich gemacht haben. Speziell an die Eltern (Carole, Conny, Petra, Cris und Robert) und unsere Jungschiedsrichter (Janis, Daria und Leon). Ihr habt alle einen super Job gemacht.

« zurück zur Spielberichte-Übersicht