Spielbericht

Herren 1 (M4-04) – TV Unterstrass 2 24:29 (14:15)

Datum: 19.11.2017, 15:45 Uhr
Ort: Sporthalle Hirslen
Es spielten: Amami, Bernasconi, Borak, Burkard, Glanzmann, Grüebler, Huser, Kanizaj, Lukac, Ravlija, Schmid, Wirth
Aufrufe: 776 Mal

Startfeuerwerk in der ersten Halbzeit – Torflaute in der zweiten

Wir nahmen uns einiges vor für das Spiel gegen TV Unterstrass 2. Wir wussten, dass wir auf einen starken Gegner treffen würden, welcher sich im oberen Teil der Tabelle befindet. Teils halfen dort auch Spieler aus oberen Ligen aus. Trotzdem gingen wir motiviert in die Partie, denn es mussten unbedingt Punkte her, um die rote Laterne abzugeben.

Wir starteten konzentriert und mit Spielfreude in die Partie. Die Verteidigung stand geschlossen und vorne gelangen uns schöne Durchbrüche und Spielzüge. Es ging wie von selbst und in einem Guss. Der Gegner hatte uns wohl ein wenig unterschätzt und fand erst nach dem ersten Drittel besser in die Partie. Die vielen Tore, welche wir in den vergangen Partien erhalten haben, liessen natürlich auch eher auf eine schwache Verteidigung unsererseits schliessen. Dieses Mal war es aber anders. Hinten machten wir dicht und vorne ging der Ball rein. So zogen wir gar mit 6:2 davon. Wir versuchten, Unterstrass unser gemächlicheres Tempo aufzuzwingen, um die Kontrolle in der Partie zu behalten. Das gelang uns ganz gut, jedoch erwachte aber auch Unterstrass allmählich und schloss punktemässig zu uns auf. Es entwickelte sich ein spannendes und ausgeglichenes Spiel. Unsere Zweier trafen oder konnten unseren Kreis wunderbar anspielen. Wir behielten soweit die Nerven, gingen jedoch mit einem Tor-Rückstand in die Pause – 14:15. Alles war noch offen.

In der Pause war uns bewusst, dass nun alles nochmals von vorne beginnt. Wir mussten weiterhin bereit sein und Vollgas geben. Wir waren heiss und motiviert. Leider machte sich aber wiederum die Bülacher Krankheit bemerkbar und wir kamen nicht wie gewünscht aus den Startlöchern. Unterstrass gelang es, uns ihr Tempo aufzuzwingen. Zudem trafen wir mehrmals den Pfosten uns sie konnten sogleich schnelle Gegenstösse ausführen. Dadurch gerieten wir mit bis zu 6 Toren in Rückstand. Wir versuchten, das Spiel zu beruhigen. Vorne gelang uns aber weiterhin wenig zählbares. Nebst viel Pech im Abschluss kamen auch immer weniger zwingende Chancen zu Stande.

Gregy erwischte einen ausgezeichneten Tag und hielt uns mit seinen Paraden im Spiel. Er hielt sogar einen Penalty in einer besonders wichtigen Phase. Das war mit ein Grund, dass wir wieder leicht herankamen. In den letzten 5 Minuten fehlten uns kurzzeitig noch drei Tore zum Ausgleich. Die Nr. 6 von Unterstrass orchestrierte seine Mannschaft aber gekonnt. Dadurch gelang es ihnen, den Vorsprung zu verwalten und sogar leicht auszubauen. Am Schluss resultiert für uns ein enttäuschendes Endresultat von 24:29. Wir vergaben dies klar in der zweiten Halbzeit mit der mangelnden Torausbeute.

Was jedoch aufhorchen lässt, ist die erste Halbzeit. Wir traten als geschlossenes Team auf und jeder kämpfte für jeden. Wir müssen diese Leistung unbedingt über 60 Minuten abrufen, um Punkte einzufahren. In den nächsten 3 Partien geht es gegen direkte Konkurrenten. Wir müssen nun hart trainieren, um endlich übers ganze Spiel zu überzeugen und unser wahres Können zu beweisen. Ich bin zuversichtlich, dass uns dies gelingt, da die Stimmung in der Mannschaft stimmt. Auf geht’s Jungs – jetzt erst recht!

Joel

« zurück zur Spielberichte-Übersicht