Spielbericht

SG Züri Unterland (FU16) – Seen Tigers 31:25 (14:15)

Datum: 03.11.2018, 15:30 Uhr
Ort: Bülach, GSH Hirslen
Es spielten: Brogle Julie(4), Brogle Lina(5), Geyssel, Hartmann Anisha(2), Hartmann Gioja, Hottiger(7), Hugentobler, Lippuner(T), Matos(1), Müller, Schärer(12)
Aufrufe: 71 Mal

Die FU16 gewinnt einen engen Match dank Ausdauer, Biss und dem ausgeglicheneren Kader

Im ersten Heimspiel in der Bülacher GSH konnte die SG Züri Unterland vor eigenem Publikum einen hart umkämpften Sieg erringen. In der ersten Halbzeit noch meistens in Rücklage, konnte sich das Heimteam in der zweiten Halbzeit dank dem ausgeglicheneren Kader und der besseren Kondition durchsetzen und ein hart umkämpftes Spiel in den letzten Minuten mit 31:25 schliesslich klar und verdient für sich entscheiden.

Die ersten Minuten waren seitens des Heimteams geprägt von ungewohnt vielen technischen Fehlern im Angriff und einer Verteidigung, welche mit dem gut funktionierenden Zusammenspiel von Rückraum und Kreis grosse Mühe bekundete. Die Gäste fanden schneller zu ihrem Spiel und lagen trotz der 1:0 Führung durch die Gastgeberinnen bald mit 2 bis 3 Toren in Führung. Das Heimteam vermochte sich aber in der Verteidigung zu steigern und kam vor allem durch die Ballgewinne immer wieder zu Konterchancen, welche ausgenutzt wurden. In der 20. Minute lagen die Gäste 9:12 vorne, aber bis kurz vor der Pause kam das Heimteam auf 14:14 zurück. Mit einem glücklichen Treffer in letzter Sekunde sicherten sich die Gäste dann jedoch trotzdem noch die 14:15 Pausenführung.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Gäste weiterhin leichte Vorteile. Das Heimteam liess sich zwar nicht mehr distanzieren, lag aber immer wieder mit einem Tor in Rückstand. In der 43. Minute übernahm die SG Züri Unterland erstmals seit dem 1:0 wieder die Führung zum 20:19, welche in den folgenden Minuten zum 24:22 ausgebaut werden konnte. Die Verteidigung hatte sich jetzt gut auf die Abnützungserscheinungen zeigenden Gegnerinnen eingestellt, und immer wieder konnten Gegenstösse ausgelöst werden. Aber auch aus dem Spiel heraus konnte die SG Tore erzielen. Eine gegnerische 2 Minuten Strafe nütze das Heimteam ebenfalls sehr effizient aus, und 8 Minuten vor Schluss zeigte die Anzeigetafel 28:22 an. Die Gäste stemmten sich aber vehement gegen die Niederlage und bäumten sich nochmals auf. Drei Tore in kürzester Zeit brachten sie 5 Minuten vor Schluss wieder auf 3 Tore heran. Das Heimteam liess allerdings nichts mehr anbrennen und erzielte die letzten 3 Tore zum Schlussstand von 31:25!

Eine tolle Teamleistung, Kampf und Ausdauer sowie Torgefahr auf allen Positionen machte schliesslich den Unterschied aus! Bravo!

Bemerkungen: SG Unterland ohne Anja und Min-Jun (beide unabkömmlich); Jana hält den einzigen Penalty gegen die SG Unterland und hat 14 tolle Paraden. Lea verwandelt alle Penalties sicher.

Tke

« zurück zur Spielberichte-Übersicht