Spielbericht

Zürich West Handball 2 – Herren 1 (M4-04) 13:40 (6:19)

Datum: 09.09.2018, 13:30 Uhr
Ort: Zürich Utogrund
Es spielten: Avdulli 10, Fulminis 5, Geyssel 2, Glanzmann 4, Grüebler 1, Huser, Juric 12, Kanizaj 4, Lukac 3, Roth
Aufrufe: 140 Mal

Geglückter Start zum Saisonbeginn

Am frühen Sonntagnachmittag fand unsere 1. Herrenmannschaft zügig ins Spiel. Trotz Anspiel des Heimteams eröffneten wir den Score und liessen bis zum Pausenstand von 6:19 nichts anbrennen. Nach der Pause gestalteten die Gäste weiter das Spiel nach ihren Belieben und zogen bis auf 13:40 davon.

Trotz der anfänglichen Sonntagsmüdigkeit, war am Samstag doch noch unsere Season Opening Party, war die Stimmung positiv und die Motivation hoch. Züri West Handball 2 begann das Spiel mit ihrem ersten Angriff, ihr Abschluss blieb jedoch erfolglos und prompt zappelte der Ball im gegenüberliegenden Netz. Bülach eröffnete den Torreigen und riss das Spiel an Sich. Nur einzelne wenige Chancen liess das bülacher Bollwerk in der Verteidigung zu, welche noch dazu schlecht genutzt wurden. Auf der anderen Spielhälfte wurden gute Chancen herausgespielt, tolle Kombinationen gezeigt oder den Spielball aus der zweiten Reihe im Tor versenkt. Pausenstand 6:19.

Die Schwierigkeit zur zweiten Halbzeit lag nun darin, die Konzentration hoch zu halten. Auf keinen Fall wollten wir nachlassen, egoistische Einzelaktionen versuchen oder sich in der Verteidigung lustlos überlaufen lassen. Um dem entgegenzuwirken wurde das Tempo erhöht, erste- und zweite Wellen sowie schnelle Anspiele wurden forciert und mit 21 weiteren Toren belohnt. Jedoch stieg in dieser Phase des Spiels die Quote der Fehlwürfe, Ballverluste und technischen Fehler an. Und dennoch, Bülach holte sich seine Ersten zwei Punkte dieser Saison mit einer relativ Souveränen, konzentrierten und disziplinierten Mannschaftsleistung und belohnte diese mit einem 13:40 Sieg.

Fazit: Es war schwierig, die Konzentration hoch zu halten und das Spiel spätestens ab dem Zwischenstand von 6:19 mit dem gleichen Ehrgeiz weiter zu dominieren. Hier hat die Mannschaft als Team mental einen grossen Sprung nach vorne gemacht. Bär mit 9 und Gregy mit 11 Paraden haben geglänzt. Trotzdem, wir wollen mehr.

Abwesend: Thierry, Matej
Verletzt: Adriano, Marko, Félicien,


Nicolas

« zurück zur Spielberichte-Übersicht